Odium – 19.12.2014, Siegburg

Siegburg – Kubana Live Club. Freitag Abend, kurz vor Weihnachten und die letztenOdium, Siegburg, Kubana Live Club Wochen waren für mich als Konzertfotograf echt anstrengend. Aber ein Konzert wollte ich mir noch geben… Hauptact war Paul Di’Anno (siehe extra Blog) und als Supporter sollten Odium aus dem Frankfurter Raum den Saal aufheizen. Da mir Odium bisher unbekannt waren (Asche auf mein Haupt), hatte ich mir schon vor dem Termin die neue 2014er Scheibe „The Science Of Dying“ reingezogen. Von daher war mir klar, dass es ordentlich was auf die Ohren geben wird. Aber auch die andren Scheiben der Fünf, immerhin sieben Stück, gingen schon beim reinhören gleich in den Gehörgang und meine alten Knochen… also mal gespannt sein. Weiterlesen

Doro – 18.11.2014, Oberhausen

Oberhausen – Turbinenhalle. Leider meinte es der Straßenverkehr auf der A3 RDoro Pesch in Oberhausenichtung Norden nach Oberhausen nicht gut mit mir und so brauchte ich knapp 2 Stunden für 120 km… ganz toll und eigentlich war ich schon bedient. Zumal ich dadurch den ersten Opener „Double Crash Syndrom“ verpasste und mit dem zweiten Special Guest „Luke Gassner“ die Halle betrat. Die Turbinenhalle war ebenfalls Neuland für mich und irgendwie lag der Vergleich mit einer Bahnhofshalle sehr nahe und dann auch noch der Schock – kein Fotograben. Für mich als Fotograf und meine anderen Kollegen alles andere als gut, denn aus der Menge heraus gute Fotos schießen ist nicht so leicht. Weiterlesen

J.B.O. – 15.11.2014, Köln

Köln – Live Music Hall. Ein Mann steht mit Gitarre auf einer BühneWenn vier Typen in rosa Klamotten die Bühne mit ihren rosafarbenen Instrumenten rocken, dann ist wieder Spass-Metal mit J.B.O., der Kultband aus Franken angesagt. Das da viel Blödsinn verzapft und noch mehr fränkisches Bier in Form von Kitzmann-Flaschen mit rosa Etikett vernichtet wird, versteht sich dabei von selbst. Wer J.B.O kennt weiß, was ihn darüber hinaus erwartet… nämlich Party pur und ausgelassen feiernde und laut mitsingende Fand’s in zahlreichen Moshpits. So auch in der sehr gut gefüllten Live Music Hall in Köln, welche für J.B.O. schon lange kein unbekannter Ort mehr ist, denn auch J.B.O. wissen, dass der Rheinländer gut und gerne feiert. Weiterlesen

Hardcore Superstar – 07.11.2014, Köln

Hardcore Superstar live in der Essigfabrik in KölnKöln – Essigfabrik. Hardcore Superstar aus Schweden hatten die ehrenvolle Aufgabe, als Special Guest von Gotthard (siehe extra Blog) die Fans aufzuheizen. Tja und was soll ich sagen, es gelang den vier Musikern in hervorragender Weise und sehr zu meinem Erstaunen war die Fangemeinde in den ersten Reihen enorm und sehr textsicher. Fast hatte man den Eindruck, als wäre der Abend mit zwei Headlinern bestückt gewesen. Weiterlesen

Gotthard – 07.11.2014, Köln

Zwei Männer auf der Bühne.Köln – Essigfabrik. Die Assoziation von Schweiz plus Rockmusik ergibt was? Richtig… Gotthard, das Aushängeschild des Schweizer Hard Rock. Nachdem die prall gefüllte Essigfabrik ordentlich von „Hardcore Superstar“ (siehe extra Blog) eingeheizt bekommen hatten, ging es gleich mit „Bang“ vom gleichnamigen Album und einem grandiosen Sound los. Die Fans gingen von der ersten Minute ordentlich mit, was sicherlich dem Opener des Abends auch ein Stückchen zu verdanken ist. Weiterlesen

Maxxwell – 04.11.2014, Bonn

Maxxwell live im Brückenforum in BonnBonn – Brückenforum. Das Brückenforum ist gegen kurz vor 20 Uhr noch mäßig gefüllt, als Maxxwell aus der Schweiz die Bühne betreten und den oft undankbaren Job der Vorgruppe übernehmen. Aber was die 5 Jungs aus Luzern da oben auf der Bühne zaubern, ist erste Sahne und geht gut in die meist schon alten Knochen der anwesenden Fans. Als dann auch noch Sänger Gilbi (Meléndez) nach einer kurzen Vorstellung der Band mit einem lauten „Grüazie“ aus dem Publikum begrüßt wird, ist das Eis endgültig gebrochen… genial für den Hauptact Michael Schenker (siehe extra Blog) Weiterlesen

Michael Schenker – 04.11.2014, Bonn

Ein Gitarrist mit seiner GitarreBonn – Brückenforum.  Dienstag Abend in Bonn, es ist kalt, es regnet, eigentlich mag ich gar nicht aus dem Haus. Aber dennoch treibt mich meine Neugier zu dem Mann, den ich zuletzt irgendwann Mitte / Ende der 80iger auf den alten Monsters of Rock – Festivals in Nürnberg live gesehen habe… Michael Schenker, Bruder von Rudolf Schenker und damals nach dem Ausstieg bei den Scorpions und UFO als MSG und später als McAuley Schenker Group auf Tour, beehrte er seine Fans nun mit der „Temple Of Rock“ – Tour Weiterlesen

Megaherz – 26.10.2014, Köln

Ein Mann mit einem MikrofonKöln – Underground. Zombiealarm – Die Herzen live im Underground in Köln… und im Gepäck brandneues Songmaterial von ihrer am 24. Oktober 2014 erschienen CD „Zombieland“, der dritten Scheibe mit Frontmann Alex „Lex“ Wohnhaas.

Was für ein Fest für die angereisten Fans und einmal mehr beweisen Megaherz, dass sie noch immer zur Elite der Neuen Deutschen Härte zählen… doch halt halt halt, ganz langsam und von Anfang an 🙂 Weiterlesen

Stoneman – 26.10.2014, Köln

Der Opener desEin Mann spielt Gitarre Abends für Megaherz waren Stoneman, eine Dark Rock-Band aus der Schweiz… doch sollte das klappen? Oh ja und wie es klappen sollten, denn die Jungs hatten es richtig drauf.

Vom ersten Song an hatten sie die Fans auf ihrer Seiten und begeisterten mit düsternen Metal-Riffs, in die Eingeweide hauende Drums und tiefgründigen Songtexten. Weiterlesen

Damnations Day – 22.10.2014, Köln

Ein Gitarrist steht auf der Bühne vor einem MikrofonKöln – Live Music Hall.  „Demnations Day“, eine junge australische Band, von der ich vorher noch nichts gehört hatte, wie ich zu meiner Schande zugeben muss, war der Opener für Accept (siehe extra Blog). Wie fast jede Supportband musste auch sie mit gebremster Lautstärke und halber Lichtleistung arbeiten, aber sie bemühten sich redlich. Aber irgendwie wirkten sie etwas unsicher und meiner Meinung nach hatten sie Probleme, dass Publikum mitzureißen.  Weiterlesen